Optimale Vorbereitung auf die zahnmedizinische Kenntnisprüfung

Veröffentlicht in „vernetzt“, IQ Netzwerk Baden-Württemberg, Newsletter 02/2018

Freiburg

Im Südwesten Deutschlands ist es einmalig, für viele ausländische Zahnärztinnen und Zahnärzte ist es eine entscheidende Hilfe auf ihrem Weg zur Arbeitsaufnahme in Deutschland: Das zahnmedizinische Schulungszentrum der Freiburg International Academy (FIA). Im Juli 2017 wurde es offiziell und mit Grußworten von Bärbl Mielich, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, sowie von Hüseyin Ertunc, Gesamtkoordination des IQ-Landesnetzwerks Baden-Württemberg, eröffnet.

Das Zahnmedizinische Schulungszentrum der FIA in Freiburg

Seither fanden in dem hochmodern ausgestatteten Schulungsraum acht zahnmedizinische Qualifizierungskurse mit insgesamt 120 Teilnehmenden statt. Einige von ihnen wurden vom Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ gefördert. In dem zwölfwöchigen Kurs werden die Teilnehmenden optimal sowohl auf den theoretischen als auch auf den praktischen Teil der Kenntnisprüfung vorbereitet. Die ersten Erfolge unseres Qualifizierungsprogramms werden von den ehemaligen Teilnehmenden aus den verschiedenen Bundesländern gemeldet, die inzwischen eine zahnärztliche Tätigkeit aufgenommen haben.

Der Weg zum Erfolg wird durch Vertiefung der zahnärztlichen Fertigkeiten unter realen Bedingungen und unter Anleitung erfahrener Zahnmedizinern an insgesamt 15 dentalen Simulationsplätze geebnet. „Die Freiburg International Academy ist ein wichtiger Partner. Die angebotene Qualifizierung der Akademie befähigt Fachkräfte, sich auf den deutschen Gesundheitsmarkt vorzubereiten, sprachlich und fachlich, und leistet so einen wertvollen Beitrag für eine flächendeckende und gute zahnmedizinische Versorgung“, freut sich Bärbl Mielich ein Jahr nach Inbetriebnahme des FIA-Schulungszentrums.

Text: Barbara Meyer, Foto: Michael Riemann